Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen. [mehr]

Auch die Liebe zum Nachbarn geht durch den Magen - Küche der Nationen

rheinländische Küche
arabische Küche
argentinische Küche

Eine bunt zusammen gewürfelte Gruppe engagierter Hobbyköche trifft sich seit Sommer 2002 jeden ersten Dienstag im Monat im Nachbarschaftstreff „mittendrin“ zur „Küche der Nationen“. Die Idee wurde von einem Quartiersbewohner geboren und traf schnell auf großes Interesse: Nachbarn unterschiedlicher Nationen kochen in geselliger Atmosphäre gemeinsam und lernen dabei typische Gerichte aus aller Herren Länder kennen. 

Inzwischen finden sich regelmäßig bis zu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Nachbarschaftstreff ein, um die Küche anderer Länder auszuprobieren. Diese Gruppe ist bunt gemischt: Die Hobbyköche sind deutscher, arabischer, türkischer, spanischer und polnischer Herkunft. Bei der Vorbereitung werden sie vom Team des Nachbarschaftstreffs unterstützt. Nach gemeinsamer Zubereitung genießt man dann das Essen in netter Atmosphäre. Dabei gibt es viel Raum für Gespräche und neue Kontakte. Gemeinsam wird auch geplant, aus welcher Region das Rezept für den nächsten Monat kommen soll und wer dabei als „Chefkoch“ zur Verfügung steht. Inzwischen haben sich die Hobbyköche aus der High-Deck-Siedlung mindestens einmal um den Erdball geschlemmt und auch schon ihre erste Rezeptsammlung herausgebracht.

Nachdem die "Küche der Nationen" in den ersten beiden Jahren aus Fördermitteln einen Zuschuss erhielt (3.600 Euro aus dem Quartiersfonds), trägt sie sich mittlerweile selbst aus den Beiträgen der Teilnehmer (5 Euro pro Abend und Person) und wird von den Bewohner(innen) des Quartiers durchgeführt.

Durchführung:
Bewohnerinnen und Bewohner
Finanzierung:
Quartiersfond: 3.600 Euro
Eigenmittel Bewohner(innen)