Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen. [mehr]
Dienstag, 13.02.2018

Das FamilienForum High-Deck stellt sich vor: Mitarbeiterin Martha Kauffmann

Wie lange arbeiten Sie im FamilienForum High-Deck?

Seit 2015 bin ich bei AspE e. V. angestellt und arbeite seitdem im FamilienForum.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Als Leitung des FamilienForums bin ich für die Mitarbeiter und die Projektkoordination unserer beiden Standorte, den Kindertreff „Waschküche“ und das Inklusive Eltern-Kind-Zentrum zuständig. Das heißt konkret, dass ich Projektideen entwickle, Anträge stelle und die Projekte in unseren Einrichtungen gemeinsam mit den Mitarbeitern umsetze. Des Weiteren arbeite ich viel und intensiv mit anderen Einrichtungen der High-Deck-Siedlung und dem QM zusammen. Mit ihnen tausche ich mich regelmäßig aus und gestalte gemeinsame Aktionen, wie beispielsweise das Europäische Nachbarschaftsfest.

Ich betreue zudem einmal wöchentlich das Elterncafé am Dienstag, eine Mädchengruppe im Kindertreff am Donnerstag und die Sozialberatungen im Inklusiven Eltern-Kind-Zentrum.

 

Was sind die Ziele Ihrer Arbeit?

Die Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Sprach- und Lernförderung, die Vermittlung sozialer Kompetenzen und für jeden zugängliche Beratungs- und Bildungsangebote in der High-Deck-Siedlung. Die High-Deck-Siedlung hat eine kulturell bunt gemischte Bevölkerung. Diese Vielfalt bietet viele Chancen und ist extrem bereichernd. Mir persönlich ist es besonders wichtig, dass unser FamilienForum hierfür ein Ort sein kann, an dem sich die Menschen, wo immer sie auch herkommen, was auch immer sie für eine gesundheitliche Verfassung haben und egal wie alt sie sind, willkommen und wertgeschätzt fühlen. Ich glaube fest daran, dass dies zu einer Verständigung der unterschiedlichen Kulturen und Generationen beiträgt und so Vorurteile abbaut und Konflikten anders begegnet werden kann. Außerdem wollen wir unsere kleinen und großen Besucher unterstützen, wo es nötig ist und ihnen helfen, Wege zu finden, die sie dazu befähigen, sich selbst helfen zu können.

 

Was motiviert Sie für diese Arbeit?

Mich motiviert vor allem das tolle Team des FamilienForums. Jeder einzelne bringt so viel Energie mit in diese Arbeit, dass wir zusammen schon so viel bewegt haben und mit Sicherheit vieles weitere bewegen werden. Außerdem motiviert mich das Engagement und die Unterstützung der Eltern und der Kinder, was unser FamilienForum wirklich zu einer Einrichtung der Bewohner gemacht hat.

 

Was wünschen Sie sich für das FamilienForum High-Deck?

Ich wünsche mir sehr, dass uns weiterhin so viele Menschen der Siedlung besuchen und noch mehr Eltern und Kinder von unseren vielseitigen Angeboten erfahren.

Bis 2019 wird unser Standort Inklusives Eltern-Kind-Zentrum Köllnische Heide durch die Aktion Mensch finanziert. Ich wünsche mir, dass wir einen guten Weg finden, die wichtige Arbeit weiterfinanziert zu bekommen. Und was ich mir vor allem wünsche ist, dass wir als FamilienForum stets in Bewegung bleiben, um die Bedürfnisse der Menschen in dieser Siedlung zu erfassen und so unsere Angebote weiter ausbauen können.

Text und Bild: AspE e.V.