Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen. [mehr]
Donnerstag, 10.08.2017

Europäisches Nachbarschaftsfest auf dem Schulhof der Kepler-Schule

Das Nachbarschaftsfest, das anlässlich des Europäischen Nachbarschaftstages am 19.5.2017 in vielen europäischen Städten gefeiert wurde, fand in diesem Jahr bereits zum 17. Mal statt. Organisiert wurde es wieder von Projekten und Trägern gemeinsam mit dem Quartiersmanagement. Der Bezirk Neukölln nutzte diese Chance, um das 30-jährige Jubiläum des Europapreises für Neukölln zu feiern.

Die Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey eröffnete das Fest und besuchte im Anschluss die rund 20 Stände mit den verschiedenen Angeboten Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es viele Mitmach- und Spielstände für Jung und Alt und kulinarische Angebote rundeten das Fest ab.

Am Stand des Nachbarschaftstreffs "mittendrin" gab es leckeren Kaffee und Kuchen und beim FamilienForum High-Deck gab es vegetarische "Manaisch", eine schmackhafte arabische Mini-Pizza. Der Jugendtreff "The Corner" verkaufte Kaltgetränke und Waffeln und Herr Bag von den "Sonnenfamilien" versorgte die Gäste mit seinen berühmten Grillspezialitäten. Am Stand vom Freilandlabor Britz e. V. und den Naturforschern der High-Deck-Siedlung konnte man sein Wissen rund um die Natur testen und die Firma Waste informierte und testete das Wissen zur Mülltrennung. Die aktiven Eltern der Kepler-Schule waren mit ihrer Mitmachaktion genauso gefragt wie das Team Bildung in Bewegung und die Schulsozialarbeiterin. Auch die BGI GmbH und die Stadtteilmütter unterstützten das Fest mit interessanten Spielen sowie Henna-Tattoos. Der Internationale Bund war neben dem Kuchenstand des „mittendrin“, noch mit drei weiteren Ständen vertreten. So konnten die Kinder sich beim Erbsenschlagen und Schaumkusswerfen ausprobieren oder bunte Taschen bemalen. Die Nähwerkstatt bot selbstgenähtes aus recyceltem für wenig Geld an.

Die Hüpfburg war auch in diesem Jahr für viele Kinder das Highlight. Wer sich von dem ganzen Trubel ausruhen wollte, konnte dies an einem der schattigen Plätzchen auf dem Schulhof tun oder im Vorlesebus von Librileo. Bei den Jungs von Greifmusic konnten sich die jungen Besucher an verschiedenen Streich- und Schlaginstrumenten beim Trommeln und Musizieren ausprobieren. Für musikalische Stimmung sorgte an diesem Tag auf dem gesamten Schulhof ein DJ.

Das Quartiersmanagement-Team bedankt sich bei allen Trägern und Projekten, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Ein weiterer Dank geht an die die Wohnungsunternehmen BUWOG High-Deck Residential GmbH & Co. KG, EVM Berlin eG und STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH sowie die Neuköllner Europabeauftragte, die das Fest mit Preisen bzw. finanziell unterstützten. Finanziert wurde das Fest aus dem Programm Soziale Stadt/ Aktionsfonds High-Deck-Siedlung/ Sonnenallee Süd.

Text/Fotos: Kerstin Heinze/QM High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd/Weeber+Partner