Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen. [mehr]

Neuköllner Bürgerpreis 2017 ging an die Sonnenfamilien

Nach rund sechs Jahren hat die Neuköllner Bürgerstiftung am 30. März 2017 wieder den Bürgerpreis verliehen. Zu den beiden ersten Preisträgern gehörten die Sonnenfamilien aus dem Quartier High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Vorgeschlagen hatte sie das Team des Quartiersmanagements von Weeber+Partner.

Die Sonnenfamilien treffen sich seit rund acht Jahren rund 15 Familien zweimal im Monat im heutigen Inklusiven Eltern-Kind-Zentrum Köllnische Heide im Erdgeschoss der Grundschule. Während die Eltern sich über ihren Alltag und wichtige Fragen zur Finanzierung der einen oder anderen Therapie und Unterstützung austauschen oder einem Referenten zu einem speziellen Thema lauschen, sind ihre Kinder mit und ohne Behinderung nebenan betreut. Die Initiatoren der Sonnenfamilien, Funda und Ibrahim Bag, waren 2008 auf das Quartiersmanagement des Büros Weeber+Partner zugegangen mit dem Wunsch, einen solchen Treffpunkt einzurichten.

Die türkischstämmige Familie lebt inzwischen seit mehr als 20 Jahren in Deutschland lebt und das älteste der vier Kinder wurde Down-Syndrom geboren. Familie Bag schafft es seitdem mit ihrer Offenherzigkeit Familien anzusprechen und ihnen Mut zu machen. Offen mit dem Thema „Behinderung“ umzugehen, ist in der muslimischen Community nicht selbstverständlich. Die Gruppe aus türkisch-, arabisch- und polnischstämmigen Familien unternimmt gemeinsam Ausflüge, z. B. zum therapeutischen Reiten, zur Besichtigung von neuen Wohnformen oder Arbeitsorten für Menschen mit Handycap und feiert Feste, bei denen die Bewohnerschaft aus dem ganzen Quartier eingeladen ist.

Einige der Familien engagieren sich darüber hinaus in ihrer Nachbarschaft. Herr Bag selbst ist bei größeren Quartiersveranstaltungen gerne als Grillmeister gefragt. Die Erlöse der Grillstände, bei denen viele der Familien mithelfen, kommen immer den Sonnenfamilien zugute. Die Sonnenfamilien werden vom Träger des Eltern-Kind-Zentrums AspE e. V. begleitet. Das Team des Quartiersmanagements ist ein weiterer wichtiger Ansprechpartner für diese Gruppe. Das Inklusive Eltern-Kind-Zentrum wird seit 2017 (bis 2019) aus Mitteln der "Aktion Mensch" finanziert, vorher war es ein Projekt im Rahmen des Programms "Soziale Stadt".

Text und Fotos: QM High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd