Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen. [mehr]
Sie befinden sich hier: Info - Archiv / Artikel aus 2007 / freizeithaus

Neue Oase in der Schullandschaft

feierliche übergabe
Die Schüler feierten mit Bezirksbürgermeister Buschkowsky (rechts) und Schulstadtrat Schimmang.

Bis zu acht Stunden verbringen die Kinder in einer Ganztagsschule wie der Grundschule in der Köllnischen Heide, darunter natürlich auch viele Stunden Freizeit. Dafür brauchen sie Raum, der über die Anforderungen eines normalen Klassenzimmers weit hinaus geht. In dem neuen Freizeithaus wurde den rund 500 Grundschülern in der Köllnischen Heide dieser Raum geschaffen. Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky und Bildungsstadtrat Wolfgang Schimmang kamen zur Eröffnung. Als Gastgeschenk brachten sie 1500 Euro für die weitere Ausstattung des Freizeithauses mit.

 

kinder schminken sich
Vorbereitung auf den Auftritt

Wie die Kinder ihre Freizeit in der Schule nutzen wollten, darüber haben sie genaue Vorstellungen: Abhängen, Surfen, Lesen Kickern und basteln stehen auf der Prioritätenliste ganz oben. Das ergab eine Umfrage bei den Schülern der Grundschule in der Köllnischen Heide im vergangenen Frühjahr. Viele dieser Ideen wurden bei der Einrichtung des Freizeithauses umgesetzt. Möglich war das nicht zuletzt dank des großen Engagements von Erziehern, dem Hausmeister und seinen Helfern.

Kinder kaufen Snacks
Die Caféteria

Im Creativ-Raum des neuen Freizeithauses können die Kinder ihre Bastelideen umsetzen. Ein Raum ist mit Kickern ausgestattet, ein anderer mit Computern. Im Schülercafé können die Kinder gemütlich Tee trinken, im Märchenzimmer den Erzählungen von 1001 Nacht oder anderen Geschichten lauschen. Ein Tanzsaal bietet Platz für körperliche Ertüchtigung oder eine Theatergruppe. Schließlich gibt es noch eine grüne Oase, wo man Naturphänomene beobachten und experimentieren kann.  Computer und andere Einrichtungsgegenstände wurden aus dem Programm „Soziale Stadt“ finanziert.

voll besetzter saal
Gerammelt voll: Der Tanzsaal

Gemeinsam mit den Vertretern des Bezirksamtes feierten Schüler, Eltern und Lehrer die Eröffnung des neuen Freizeithauses. Einige Mitglieder des Quartiersbeirates und die Schulrätin waren ebenfalls gekommen. Die Kinder begeisterten die Gäste der Eröffnungsfeier mit einem tollen Kulturprogramm. Und niemand zweifelt mehr daran, dass die Kinder zukünftig ihre Freistunden besonders gern in der Grundschule in der Köllnischen Heide verbringen werden.