Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

25 Jahre wohnen in der High-Deck-Siedlung

Liebe auf den ersten Blick bestimmt das Verhältnis von Ehepaar Froemming zur High-Deck-Siedlung. Zunächst entdeckte Bernd Froemming das neue Wohngebiet: „Ich war kurz zu Besuch bei meinem Schwager, der hier gegenüber eingezogen ist, und dachte, das könnte auch für uns was sein“, erinnert er sich. Ehefrau Waltraut war nach ihrem ersten Besuch geradezu begeistert und setzte sich umgehend mit dem Wohnungsamt in Verbindung. Doch bis die beiden vom Hertzbergplatz in die Leo-Slezak-Straße 23 umziehen konnten, vergingen einige Wochen. Denn zunächst mussten sie einen Wohnberechtigungsschein beantragen.

Es grünen und blühen zu lassen, daran hat das Rentnerehepaar besondere Freude. Doch nicht nur die Balkone der kleinen Wohnung verwandeln sich in den Sommermonaten in ein Blumenmeer: Sie haben auch die Pflege des kleinen Gemeinschaftsgartens am Hauseingang Leo-Slezak-Straße 23 übernommen. Ehepaar Froemming macht daraus ein grünes Idyll.
Die spielenden Kinder stören die beiden nicht, wenn sie auf ihrem Balkon sitzen. „Schließlich hatten wir selbst mal Kinder“, sagt Bernd. „Wenn Kinder nicht spielen, dann sind sie krank “, fügt Waltraut hinzu. Mit den Nachbarn versteht sich das Ehepaar bestens. Und auch die günstigen Einkaufsmöglichkeiten, das nahegelegene Ärztehaus und die gute Verkehrsanbindung wissen sie zu schätzen. „Wir haben nur eine kleine Rente und die Wohnung hier ist nicht gerade billig“, sagt Bernd Froemming. „Trotzdem würde ich hier freiwillig nicht ausziehen.“

Mit zwei Kindern zogen die Froemmings in die 82 Quadratmeter große Drei-Zimmerwohnung im dritten Stock: Erstbezug, helle Räume Vogelgezwitscher statt Autolärm – die Froemmings haben ihren Entschluss bis heute nicht bereut. Besonders genießen die passionierten Pflanzenliebhaber die beiden Balkone. „Wir haben fast den ganzen Tag Sonne“, schwärmt Waltraut Froemming. Sobald die Temperaturen es zulassen, verbringen die beiden einen großen Teil des Tages auf dem Balkon.

Heike Kasten-Nkongolo