Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

Bunter Abend als Dank für freiwillige Arbeit

Die meisten Freiwilligen aus der High-Deck-Siedlung waren der Einladung des Quartiersmanagments in den Nachbarschaftstreff "mittendrin" gefolgt. Manche arbeiten im Mieterbeirat mit, andere haben in der Bewohnerjury über die Verteilung des Quartiersfonds mit entschieden, Projekte initiiert oder sogar selbst durchgeführt oder pflegen Gemeinschaftsterrassen oder Mietergärten. Allen ist eines gemeinsam: Sie tun ihre Arbeit ehrenamtlich, ohne auch nur einen Cent dafür zu kassieren.

Nach den vielen Reden und gegenseitigen Danksagungen fing der Abend eigentlich erst richtig an: Im Anschluss an ein köstliches Buffet zeigten die High-Deck-Sultaninchen ihre Bauchtanzkunst. Entertainer Mark Voice präsentierte Stars aus vier Jahrzehnten: Louis Armstrong, Roy Orbison, Michael Jackson, Robin Gibb und Herbert Grönemeyer u.v.a.m. Danach wurde die Tanzfläche bis zum späten Abend für alle Gäste  freigegeben. Der Auftritt der Bauchtänzerin zu später Stunde wurde mit großem Beifall begleitet.
 
Ein großer Dank gilt vor allem an alle Sponsoren dieses Abends:
STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH, EVM Berlin e.G., Deutsche Staatsoper Berlin, Neuköllner Oper, Kino Karli, CINEMAXX Kinotheater am Potsdamer Platz, Yorck Kinogruppe, Bar jeder Vernunft, Berliner Kabarett Anstalt (BKA) und Mehringhof-Theater.

Niemand der mehr als sechzig Gäste, die der Einladung in den Nachbarschaftstreff gefolgt waren, wußte genau, was ihn an diesem Abend noch erwartete: Quartiersmanagerin Ines Müller  erklärte, wie sich jeder Einzelne um die Siedlung verdient gemacht hat. Als Dankeschön erhielt jeder in Blümchen und eine Losnummer für eine Tombola. Zu den Preisen gehörten u.a. Eintrittskarten in die Staatsoper, die Neuköllner Oper, in die Bar jeder Vernunft, ins CINEMAXX Kino am Potsdamer Platz u.v.a.m.. Zur Überraschung der beiden Quartiersmanagerinnen drehten die Bewohner der High-Deck-Siedlung den Spieß aber auch um. Harry Simon, Sprecher des Mieterbeirates High-Deck-Siedlung, überreichte Ines Müller einen Blumenstrauß als Dank für die Arbeit, die sie in der High-Deck-Siedlung bereits geleistet hat (siehe Foto).

Die beiden Quartiersmanagerinnen Martina Buhtz und Ines Müller wissen, dass ihre eigene Arbeit in der High-Deck-Siedlung ohne die Hilfe der vielen Freiwilligen sinnlos wäre. Dieser Meinung ist auch Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky, der den versammelten Ehrenamtlichen aus der High-Deck-Siedlung persönlich für ihr Engagement dankte, aber auch die Leistung der beiden Quartiersmanagerinnen als "Animateurinnen" im Quartier würdigte.
 

Heike Kasten-Nkongolo