Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Info - Archiv / Artikel aus 2006 / Junge Leute mit Ideen gesucht

Junge Leute mit Ideen gesucht

"Du kannst viel mehr, als Du denkst!" Dieser Leitgedanke steht hinter dem Wettbewerb "Idee 06". Dabei werden neue Geschäftsideen von jungen Leuten gesucht. Cilie-Yasam Dittberner und Ekin Mamay (siehe Foto) sind derzeit unterwegs, um Werbung für "Idee 06" zu machen. Der Wettbewerb richtet sich speziell an Migranten aus Neukölln und Kreuzberg, aber natürlich werden auch deutsche Teilnehmer mit einer guten Idee nicht abgewiesen. Die einzigen Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen zwischen 16 und 25 Jahre alt sein, in Neukölln oder Friedrichshain/Kreuzberg wohnen und ihre Geschäftsidee aufschreiben. Das Schriftstück sollte nicht länger als drei Din-A-4-Seiten lang sein.
 
 "Dabei geht es nicht darum, einen Businessplan aufzustellen", sagt Merih Ünel von LOK e. V., der den Wettbewerb koordiniert. Die zukünftigen Existenzgründer sollen einfach ihre Idee kurz darstellen. Dabei sind nicht der 37. Dönerladen oder das  20. Telecafé gefragt. Es sollte deutlich werden, worin das wirklich Neue dieser Geschäftsidee besteht. Auch Überlegungen zu Marketing und Werbung sind gefragt.
 
Bis zum 31. Oktober müssen die Manuskripte bei LOK e. V. vorliegen. Die besten Ideen werden von einer unabhängigen Jury bewertet und prämiert. LOK e. V und der Soziale Bildungsverein helfen seit vielen Jahren Existenzgründern auch ohne Eigenkapital beim Weg in die Selbständigkeit, begleiten sie beispielsweise zum Termin bei der Bank und helfen beim Papierkram. Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky und Lorenz Postler, Wirtschaftsstadtrat aus Friedrichshain-Kreuzberg haben die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen. Die Teilnehmer können Preise von bis zu 3000 Euro pro Bezirk und Hilfestellung bei der Verwirklichung ihrer Idee gewinnen.
 
Interessenten können sich direkt an Merih Ünel bei LOK e. V. wenden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lok-berlin.de

Heike Kasten-Nkongolo