Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: Nothilfe, Beratung und Unterstützung

    Um alle unterschiedlichen Gruppen von Anwohnerinnen und Anwohnern in den Zeiten der durch das Coronavirus verursachten Pandemie zu unterstützen, hat das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd eine Liste mit hilfreichen Adressen und Links zusammengestellte. Neben Antworten und Hilfen zum Schutz vor dem Virus finden Sie hier auch Kreativangebote für Kinder und Erwachsene.[mehr]
  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Info - Archiv / Artikel aus 2007 / AWO/IB

Frauenpower in der Joseph-Schmidt-Straße

Über einen mangelnden Besucherstrom konnten sich Sabine Kornfeil und Elif Özkan am Freitag vergangener Woche nicht beklagen: Sie hatten zum Tag der offenen Tür eingeladen, um ihre Arbeit bekannt zu machen. Zu den Besuchern gehörten neben interessierten Bewohnern Mitglieder des Aktionsfondsbeirates. Sie konnten sich davon überzeugen, dass das Geld für den neuen Fußbodenbelag in den Büroräumen, der aus dem Aktionsfonds bezahlt wurde, gut angelegt war.

 

Die Arbeit im Gemeinschaftsbüro ist in drei Projekte aufgegliedert: Sabine Kornfeil organisiert für die Abeiterwohlfahrt (AWO) Deutschkurse. Drei Mal die Woche kommen derzeit acht Frauen jeweils drei Stunden zusammen, um Deutsch zu lernen. Das Niveau des Kurses und die jeweiligen Inhalte richten sie nach den Teilnehmerinnen. Sie bestimmen, ob sie sich mit Arztbesuchen, Einkäufen oder Rentenbescheiden sprachlich auseinandersetzen wollen. „Da wir nicht einen strengen Lehrplan nacheinander abarbeiten, können neue Teilnehmerinnen jederzeit dazu kommen“, sagt Sabine Kornfeil. Die Kurse finden dienstags und donnerstags jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie freitags von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Einige Plätze sind noch frei. Interessentinnen können zu diesen Terminen einfach dazu kommen oder sich bei Sabine Kornfeil anmelden, Telefon 0176 50 30 68 22.

 

Hilfestellung für Frauen ist die Aufgabe von Elif Özkan. Ihre beiden Projekte werden vom Internationalen Bund (IB) getragen. Im Rahmen von „Yardimci „ berät sie Frauen in allen Fragen rund um Familie und Beruf, hilft beim Ausfüllen von Anträgen oder begleitet sie zu Ämtern. Das Projekt „Kadinlar Akivesiyor“ hat das Ziel, Frauen zu aktivieren selbst die Inititative beispielsweise für berufliche Fortbildung zu ergreifen. Zur Zeit hat Elif Özkan noch eine feste Sprechstunde jeden Donnerstag von 9.30 bis 12 Uhr im Nachbarschaftstreff „mittendrin“. In Kürze wird sie ihre Zelte aber auch in den AWO-Räumen in der Joseph-Schmidt-Straße aufschlagen.

Heike Kasten-Nkongolo