Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Info - Archiv / Artikel aus 2007 / Nachbarschaftstag

Ein Highländer erobert die High-Decks

Er brachte die Nachbarn aus der High-Deck-Siedlung zum Staunen, Singen und sogar zum Tanzen. Der Dudelsackspieler, der bereits den Laternenumzug im Herbst begleitet hatte, brachte auch den vier Gruppen beim Europäischen Nachbarschaftstag die Flötentöne bei. Begleitet von einer Trommel zog er von Party zu Party über die High-Decks und wurde überall freudig begrüßt. Den Anfang machte die Gruppe in der Leo-Slezak-Straße, wo sich die Nachbarn zum ersten Mal zu einer gemeinsamen Feier anlässlich des internationalen Nachbarschaftsfestes zusammengetan hatten. Weiter ging es in die Fritzi-Massary-Straße 3. Dort fand die Party – geschützt vor eventuellem Regen – in einem der Durchgänge statt. Angelockt von dem Dudelsackspiel schlossen sich noch einige Bewohner aus den umliegenden Häusern an.

 

Im Michael-Bohnen-Ring war die Stimmung schon gut, als das Duo mit dem schottischen Nationalinstrument eintraf. Die Nachbarn hatten eine leer stehende Wohnung zum Partyraum umfunktioniert und feuerten den Pfeifer begeistert vom Balkon und den offenen Fenstern aus an. Am Schluss brachten die Bewohner ihm gar ein Ständchen.

Den Vogel schossen allerdings die Partygäste aus dem Gemeinschaftsraum am Michael-Bohnen-Ring ab. Weil man die Lautstärke des Instrumentes in dem kleinen Raum wohl kaum ertragen hätte, begab sich die Festgesellschaft auf die Straße. Dort animierte der Pfeifer mit dem schottischen Urahn die Nachbarn aus der High-Deck-Siedlung zu einem echten Tanz aus den Highlands.  Der Ring der Tänzer blockierte zwar kurzzeitig die Fahrbahn, machte aber allen Beteiligten sehr viel Spaß und bewies wieder einmal eines: In der High-Deck-Siedlung verstehen die Leute zu feiern.

 

Heike Kasten-Nkongolo