Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

Musterfassade "Volière" fertiggestellt

Die Musterfassade des sozialen Kunstprojektes der STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH ist fertiggestellt. Inzwischen sind in der "Volière"rund 150 verschiedene Vögel zu Hause. Insgesamt wurde die Häuser in der Heinrich-Schlusnus-Straße 8, 10, 12 und die Häuser in der Fritz-Massary-Straße neu gestaltet. 

Die Musterfassade entstand nach Entwürfen der französischen Künstler der CITÉ CRÉATION und unter wesentlicher Beteiligung der Firma Borst & Muschiol innerhalb eines Jahres. Für das Vorhaben wurde die französische Stadt Lyon als Pate auserwählt. Hier haben Künstler der CITÉ CRÈATION Problemviertel in attraktive Adressen verwandelt.

Der Künstler Halim Bensaid stellte die Projektideen im Vorfeld der Neugestaltung den Hausbewohner(innen) vor. Sie sammelten gemeinsam Ideen, welche Farben und Motive künftig ihr Haus zieren sollten. In einem ersten Ergebnis entwickelte der Künstler die Idee einer Volière (Vogelhaus), die bei den Bewohner(innen) und der STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH auf große Begeisterung stoß. Die Bewohner(innen) haben anschließend auch darüber mitdiskutiert, welche Farben, Blumen- und Vogelmotive zu sehen sein werden.

Im Projekt erhielten insgesamt acht Jugendliche die Möglichkeit, eine Ausbildung als Maler und Lackierer in der Firma Borst & Muschiol zu absolvieren. Die Firma erhielt im Oktober letzten Jahres auch den Berliner Integrationspreis für ihre Bemühungen, Jugendlichen aus der High-Deck-Siedlung einen Ausbildungsplatz im Maler- und Lackiererhandwerk zu bieten.