Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

Auftaktveranstaltung für den Balkonwettbewerb 2011

Am Montag, 9. Mai 2011, um 12.30 Uhr startet auf dem High-Deck Joseph-Schmidt-Straße 1-12 im Beisein des Neuköllner Bezirksbürgermeisters Heinz Buschkowsky und der Geschäftsführer der STADT UND LAND WohnbautenGmbH, Ingo Malter, und der HIGH-DECK Management GmbH, Christian Krieg, sowie vieler Hobbygärtner(innen) der
11. Balkonwettbewerb in der Neuköllner High-Deck-Siedlung
. Gemeinsam werden sie die ersten großen Pflanztröge auf diesem High-Deck bepflanzen.

Auch für diesen 11. Wettbewerb hat der Bezirksbürgermeister die Schirmherrschaft übernommen. Alle Bewohner(innen) des Quartiers sind aufgerufen, ihre Balkone, Terrassen und Mietergärten zu verschönern und damit den Kiez wieder aufblühen zu lassen. Der Wettbewerb wird vom Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung in enger Kooperation mit dem Freilandlabor Britz e.V. und aktiven Mietern organisiert. Er wird finanziert aus dem Öffentlichkeitsfond des Quartiersmanagements High-Deck-Siedlung sowie von den drei Wohnungsunternehmen Capricornus High-Deck Residential GmbH & Co. KG, STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH und EVM Berlin eG.

Die Einladung zum Wettbewerb 2011, die ein Samentütchen mit Bienenweidesamen als Anreiz zum Mitmachen enthält, wird in den nächsten Tagen an alle Haushalte im Quartier verteilt.

Bis zum24. Juni 2011 können sich alle interessierten Bewohner(innen) anmelden. Die Beiträge werden von einer Jury bewertet, der Vertreter(innen) der Bewohnerschaft, des Freilandlabors Britz e.V., des Quartiersmanagements und der drei ansässigen Wohnungsunternehmen angehören.