Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]
Sie befinden sich hier: Info - Archiv / Artikel aus 2012 / Sonnenfamilien besuchten CAP-Märkte

Sonnenfamilien besuchten CAP-Märkte

Die Sonnenfamilien sind eine Elterngruppe von Kindern mit Behinderungen, die sich zweimal im Monat im Interkulturellen Elternzentrum zu verschiedenen Themen treffen und sich gegenseitig unterstützen.
In den letzten Monaten haben sich die Sonnenfamilien unter anderem thematisch mit der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderungen befasst. Aus diesem Anlass besuchen die Sonnenfamilien zurzeit Firmen, die Mitarbeiter(innen) mit Behinderungen beschäftigen.
Ein erster Besuch galt zwei CAP-Märkten in Berlin-Lichtenberg. Sieben Sonnenfamilien sind mit dem Bus von AspE e.V. (Träger im Interkulturellen Elternzentrum) in der High-Deck-Siedlung Richtung Lichtenberg aufgebrochen. Die jeweiligen Ladenleitungen der Märkte haben die Familien freundlich begrüßt, ihnen Kaffee ausgegeben und sie mit dem Betrieb vertraut gemacht.

Die CAP-Märkte beschäftigen in Zusammenarbeit mit der nobis gGmbH Menschen mit Behinderungen und integrieren sie somit in den ersten Arbeitsmarkt. Mitarbeiter(innen) mit Behinderungen werden dort fortlaufend geschult und weitergebildet. Die Cap-Märkte bieten aber auch Praktika oder Schnuppertage für Jugendliche mit Behinderungen an und erörterten den Eltern diese Möglichkeiten. Die nobis gGmbH bemüht sich insgesamt um die Integration von Menschen mit Behinderungen in verschiedenen Arbeitsbereichen (u.a. im Catering, in Wäschereien oder im Büro). Es ist geplant, dass die Sonnenfamilien auch den Träger besuchen und dort den Geschäftsführer treffen.

Als nächstes ist jedoch erst einmal ein Besuch des Öko-Bauernhofes am Sonntag, 1. April 2012 inKuhhorst bei Fehrbellin vorgesehen, wo zurzeit ca. 80 Mitarbeiter(innen), auch mit geistigen Behinderungen, beschäftigt sind. Der Öko-Bauernhof (Träger ist die Mosaik Berlin gGmbH) ist aktuell an neuen Praktikant(inn)en und Mitarbeiter(inne)n interessiert. Vor Ort wird es neben der Besichtigung des Bauernhofes auch ein gemütliches Picknick und eine Suppe vom Bauernhof geben. Treffpunkt für die Abfahrt ist um 9.45 Uhrvor dem Interkulturellen Elternzentrum in der Hänselstraße 6.