Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

Viele Besucher beim europäischen Nachbarschaftsfest

Jedes Jahr feiern über 10 Mio. Nachbarn in mehr als 30 Ländern und 1.200 Städten und Orten den European Neighbours Day. Die High-Deck-Siedlung beteiligte sich in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal und feierte am 31. Mai 2012 von 14 bis 18 Uhr rund um den Jugendtreff "The Corner". Der europäische Nachbarschaftstag hat sich in der High-Deck-Siedlung inzwischen zu einem traditionellen Kiezfest entwickelt. In diesem Jahr waren etwa 400-500 Besucher(innen) dabei, um gemeinsam mit ihren Nachbarn zu feiern.
Zur Eröffnung des Festes waren das Vorstandsmitglied der EVM eG Frau Felger, der Geschäftsführer der Hausverwaltung HIGH-DECK Management GmbH Herr Gilke, der Geschäftsführer vom Internationalen Bund GmbH Niederlassung Berlin/ Brandenburg Herr Brenner, die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Neukölln Frau Kenner und die Gebiets-koordinatorin des Quartiersmanagements im Bezirksamt Neukölln Frau Hermanns mit dabei. 
Für die Besucher(innen) gab es ein buntes kulturelles Programm: Kinder der Kita Hänselstraße haben Lieder gesungen und ein kleines Theaterstück vorgeführt. Die Kindertanzgruppe von Hamiyet Göktürk begeisterte mit einem Mix aus orientalischem Tanz und Bollywoodtanz. Außerdem sorgte ein Trommelauftritt eines Jugendlichen aus dem Jugendtreff für gute Stimmung. DJ Olli begeisterte das Publikum mit einer bunten Musikmischung. Neben dem Rahmenprogramm gab es aber auch spontane traditionelle Tanzaufführungen, vor allem von arabisch stämmigen Bewohner(innen).
Sowohl die jungen als auch die älteren Gäste kamen auf dem Kiezfest auf ihre Kosten, denn die folgenden Spiele und Angebote boten für alle Alters-gruppen etwas an: Bingo, Nachbarschaftsquiz, Basteln, Kinderschminken, Henna-Tattoos, Zöpfe flechten, Slackline, SingStar, Dosenwerfen, Fühl-kasten, Clownin, Zauberin und Balkonkneterin, große Hüpfburg, Glücksrad, Energiequiz, Ausstellung Werkstatt Lichtskulpturen und noch vieles andere mehr. Alle Angebote hatten einen riesigen Zulauf und sorgten für viel Begeisterung. Einige Angebote standen in diesem Jahr das erste Mal für die Bewohner(innen) zur Verfügung. So wurde die Hüpfburg ein neues großes High-Light für die jüngeren Gäste, hingegen wurde der Bingostand sehr gern von vielen Erwachsenen angenommen.
Neben den zahlreichen Angeboten konnten sich die Gäste des Festes an verschiedenen Ständen mit Essen und Trinken stärken. So gab es u.a. kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern, Kaffee und Kuchen vom Nachbarschaftstreff "mittendrin", Gegrilltes von den "Sonnenfamilien" und der Vätergruppe des Kindertreffs "Waschküche" und Waffeln, Popcorn und kalte Getränke vom Jugendtreff "The Corner".
Abgesehen von den zahlreichen Bewohner(innen), die das Fest besuchten, waren auch der Präsident des Abgeordnetenhauses Berlin Herr Wieland, der Bezirksstadtrat für Bauen, Natur und Bürgerdienste Herr Blesing und ein Mitglied des Abgeordnetenhauses von der Berliner SPD-Fraktion Herr Langenbrinck anwesend. Einige Teilnehmer(innen) des Projektes "Übergänge D3" nutzten die Möglichkeit, Herrn Wieland und Herr Blesing zu interviewen.

Das Nachbarschaftsfest wurde organisiert und unterstützt von aktiven Bewohner(innen), Projekten und Trägern der High-Deck-Siedlung: Familie Brandies, Harry Simon, Ibrahim Bag, Jugendtreff "The Corner" (Evangelischer Kirchenkreis Neukölln), FamilienForum High-Deck (AspE e.V.), Spielzeugkiste und Zauberwagen (BfU gGmbH), Stadtteilmütter (Diakoniewerk Simeon), Projekt "Übergänge D3" (Martin Knerner und Kiez-Tank-Stelle e.V.), Nachbarschaftstreff "mittendrin", Assistenzteam, "Familie im Focus", Nachbarschaftshelferinnen, Spielzeugwerkstatt (Internationaler Bund), Mobile Bildungsberatung (gsub-Projektegesellschaft mbH), Kiezläufer, Beratungs- und Antragsservice, Nähwerkstatt und Kleiderbörse (Bequit GmbH), Gesundheitslotsen (BGI GmbH), Umweltlotsen (BITAN GmbH), Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung (Weeber+Partner).

Der European Neighbours Day wurde gefördert von der Capricornus High-Deck- Residential GmbH & Co. KG/ High-Deck- Management GmbH und aus dem Öffentlichkeitsfonds des Quartiersmanagements High-Deck-Siedlung. Mit kleinen Give-Aways unterstützte zusätzlich die STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH, die EVM Berlin eG sowie die Europabeauftragte des Bezirksamts Neukölln das Fest.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für ihr großes Engagement! 

Bildergalerie vom europäischen Nachbarschaftsfest