Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]

Mentoren fu?r Schu?ler der Kepler-Schule gesucht

Die Kepler-Schule startete in diesem Jahr gemeinsam mit der Bürgerstiftung Neukölln erneut ein Mentoring-Projekt, das vor einigen Jahren bereits sehr erfolgreich gelaufen ist. In diesem Projekt werden jeweils eine Schülerin oder ein Schüler mit einem jüngeren oder älteren Erwachsenen – dem Mentor bzw. der Mentorin – zusammengebracht. Die Mentoren betreuen „ihre/n“ Schüler/ in in den letzten zwei Schuljahren und unterstützen sie in vielerlei Hinsicht. Dabei geht es um Vermittlung von Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, Stärkung von Motivation und  Durchhaltevermögen z. B. vor den Prüfungen, Unterstützung beim Herausfinden der eigenen Stärken und bei der Berufswahl, aber auch bei schulischen und privaten Problemen. Oft ist es dabei einfach nur wichtig, ein offenes Ohr für die Probleme des Alltags zu haben und sich Zeit zu nehmen. Auch zusammen etwas Schönes zu unternehmen gehört dazu.
Die gemeinsame Zeit wird von beiden Seiten als sehr bereichernd empfunden und bringt außerdem deutliche Effekte für die Schüler, die damit fit und gestärkt ins Leben gehen. Erwachsene, die sich vorstellen können, Mentor/ in zu werden und einen jungen Menschen ein Stück auf seinem Weg zu begleiten, können sich im Quartiersbüro (Tel. 68 05 93 25) melden. Wir stellen den Kontakt zur Koordinatorin für das Mentoring-Projekt her.


Abschied von Harry Simon und Spende fu?r das Ricam-Hospiz Am 31. Oktober wurde Harry Simon beigesetzt, der nach schwerer Krankheit verstorben war. Er zählte zu den aktivsten Bewohnern der High-Deck-Siedlung, wirkte im Mieterbeirat und im Quartiersrat mit, war ehrenamtlicher Mediator und Herz der kleinen Bewohner-Theatergruppe High-Deck-Sketcher. Von der STADT UND LAND erhielt er 2005 den Nachbarschaftsengel – eine einmalige Auszeichnung, die das Unternehmen nie wieder vergeben hat. Viele aus dem Quartier kannten und schätzten Harry Simon und kamen zur Beisetzung, um Abschied zu nehmen. Die Familie hatte statt Blumen um Spenden für das Ricam-Hospiz gebeten. Dabei sind von High-Deck-Bewohnern 230 Euro zusammen gekommen, die das QM an das Hospiz weitergeleitet

Text und Foto: Quartiersmanagement / Weeber+Partner