Suche

Top Themen

  • Corona-Virus: Nothilfe, Beratung und Unterstützung

    Um alle unterschiedlichen Gruppen von Anwohnerinnen und Anwohnern in den Zeiten der durch das Coronavirus verursachten Pandemie zu unterstützen, hat das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd eine Liste mit hilfreichen Adressen und Links zusammengestellte. Neben Antworten und Hilfen zum Schutz vor dem Virus finden Sie hier auch Kreativangebote für Kinder und Erwachsene.[mehr]
  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
Sie befinden sich hier: Info - Archiv / Artikel aus 2003 / Rat und Tat für die Nachbarn

Rat und Tat für die Nachbarn

Ob ein Wohngeldantrag ausgefüllt werden muss, eine Bewerbung zu schreiben ist oder man wegen der vielen Schwierigkeiten zuhause einfach mal jemandem sein Herz ausschütten muss - Jutta Mäske hat für alle Sorgen und Nöte ihrer Nachbarn in der High-Deck-Siedlung ein offenes Ohr. Und sie kennt sich in der High-Deck-Siedlung bestens aus. Denn Jutta Mäske wohnt selbst hier und arbeitet sowohl im Mieterbeirat als auch im Verein Computertreff 40 Plus aktiv mit. Ihr Büro hat die Nachbarschaftshelferin in der Leo-Slezak-Straße 10 (Computertreff).
Doch dort ist sie gar nicht so häufig anzutreffen. Die Nachbarschaftshelferin ist viel unterwegs, zum Beispiel, wenn sie jemanden zu einer Behörde begleitet. Die Ratsuchenden finden durch Mund-zu-Mund-Propaganda zu ihr. Oft wird sie schon auf dem Weg von ihrer Wohnung ins Büro angesprochen.
Gelernt hat Jutta Mäske einmal den Beruf der Näherin. Doch auch im sozialen Bereich hat sie einige Erfahrung, nicht zuletzt durch ihre Arbeit als Altenpflegerin. Im letzten Jahr hat sich sich in der High-Deck-Siedlung als Mediatorin ausbilden lassen, um Streitigkeiten zwischen Nachbarn zu schlichten.
Für viele Probleme ist die Nachbarschaftshelferin in der High-Deck-Siedlung der erste Ansprechpartner. Und wenn sie selbst mit ihrem Latein am Ende ist, dann hilft sie, eine Stelle zu suchen, die weiter weiß.
Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement unterstützt sie aber auch die zahlreichen Projekte im Quartier.
Nachbarschaftshelferin Jutta Mäske ist von montags bis freitags telefonisch unter der Nummer 68 05 49 60 zu erreichen (falls sie außer Haus ist, bitte den Anrufbeantworter nutzen).

Heike Kasten-Nkongolo