Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

Festessen für die erfolgreichsten Hobbygärtner

Es sind überwiegend alte Hasen, die sich jedes Jahr an dem Wettstreit um den schönsten Balkon und die ansprechendste Terrasse beteiligen. Jedes Jahr denken sie sich neuen Pflanzenschmuck für ihre grünen Wohnzimmer aus und weil sie mit der Natur arbeiten und das Wetter sich nie gleicht, fällt die Blütenpracht in jedem Jahr anders aus. STADT-UND-LAND-Geschäftsführer Wolfgang Kujath lobte das Engagement der Pflanzenliebhaber, die viel Arbeit und Geld in ihr Hobby stecken. "Sie sorgen für die Augenweiden an den Fassaden und setzen in der Siedlung positive Energien frei", sagte Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky, der auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für den Balkonwettbewerb übernommen hatte.

Für Stimmung bei der Preisverleihung sorgten die Kinder der Grundschule in der Köllnischen Heide. Zunächst spielte eine Gruppe Gitarre. Dann legte die Klasse 2a unter der Leitung von Mutter Elif Özkan eine flotte Sohle auf’s Parkett. Kinogutscheine, Präsentkörbe und Warengutscheine von Obi gehörten zu den Trostpreisen. Über je einen Gutschein für ein festliches Abendessen im Telecafé des Berliner Funkturms können sich Gülten Kara  (Kategorie Balkone) und Herbert Mienkotta (Kategorie Terrassen und Mietergärten freuen.
 
Im Übrigen wurden folgende Platzierungen ermittelt: Balkone 2. Platz: Horst Knaak, 3. Platz: Annegret Müller, 4. Platz: Röswitha Götschel, 5. Platz: Regina und Heinz Kühne.
Terrassen und Mietergärten: 2. Platz: Emmi Hampe, 3. Platz: Ruth Burri, 4. Platz: Wolfgang-Joachim Seidel, 5. Platz: Stefanie Hermann. In der Sonderkategorie Gemeinschaftsgärten gewann eine Hausgemeinschaft aus der Fritzi-Massary-Straße ein gemeinsames High-Deck-Dinner im "mittendrin".

Die Jury (siehe Foto) hatte es deshalb auch in diesem Jahr wieder schwer, die Preisträger zu ermitteln. Das Gremium, das über die Platzierungen entscheidet, setzt sich aus Mitgliedern des Mieterbeirates, Vertretern der STADT UND LAND, dem Quartiersmanagement und Fachleuten vom Freilandlabor Britz zusammen. Kriterien sind Pflegezustand und Zusammensetzung der Pflanzen und die optische Wirkung.

Heike Kasten-Nkongolo