Suche

Top Themen

  • Quartiersflyer "Deck-Blatt"

    Neue Nachrichten aus der High-Deck-Siedlung und umfassende Informationen über Beratungsstellen und Ansprechpartner im Quartier finden Sie jeden Monat im "Deckblatt". Sie erhalten den Quartiersflyer in gedruckter Version in ihren Briefkasten oder können ihn auf unserer Website herunterladen.[mehr]
  • Gesucht: Bewohner für neuen Quartiersrat

    Im Mai/Juni 2021 sind die Wahlen für den neuen Quartiersrat High-Deck-Siedlung/Sonnenallee Süd geplant. Machen Sie mit und stellen Sie sich für den neuen Quartiersrat zur Wahl! Gerne können auch Bewohner erneut kandidieren, die bereits jetzt mitwirken.[mehr]

Zahlreiche Gäste beim Fest der "Sonnenfamilien"

Am Freitag, den 16. September 2011 hatten die "Sonnenfamilien"
(Elterngruppe von Kindern mit Behinderungen) der High-Deck-Siedlung zu einem großen Fest für alle Familien, in denen Kinder oder Jugendliche mit Behinderungen leben, zu einem Fest mit Musik, Tanz, Theater, Spielen und Kulinarischem eingeladen.
Etwa 100 Gäste - alles Familien mit Kindern mit Behinderungen sind der Einladung gefolgt und haben am Fest teilgenommen. Zu den Gästen zählten auch einige Familien, die nicht im Quartier leben.
Herr Ibrahim Bag, der Initiator des Festes und der Gruppe "Sonnenfamilien", hat das Fest gemeinsam mit dem Nachbarschaftstreff "mittendrin" vorbereitet. Das Team des Quartiersmanagements High-Deck-Siedlung stand unterstützend zur Seite. Die Projekte "Basteln und Lernen" (BFU e.V.) und "Zauberwagen"  (Bequit GmbH) hatten Spiele und Kinderschminken als Attraktionen vorbereitet. Dabei konnte u.a. auch der neue Spielegarten für Jung und Alt hinter dem "mittendrin" genutzt werden.
Das Team des Nachbarschaftstreffs „mittendrin“ sorgte für ein sehr schönes Büffet. Viele Gäste brachten zusätzlich eigens zubereitete Spezialitäten mit.

Der Treffpunkt „Sonnenfamilien“ ist seit Mai 2009 ein fester Bestandteil der Arbeit im Interkulturellen Elternzentrum (Hänselstraße 6). In den Familien, die sich hier regelmäßig treffen, leben Kinder verschiedenen Alters mit unterschiedlichen Behinderungen. Zu den „Sonnenfamilien“ gehören inzwischen rund zehn Familien türkischer, polnischer und arabischer Herkunft. Sie treffen sich zweimal im Monat gemeinsam mit ihren Kindern, um sich auszutauschen und untereinander Hilfestellungen zu geben. Während die Eltern wichtige Informationen, u. a. von Fachreferenten erhalten, werden die Kinder nebenan mit Spielen gut betreut. Die Gruppe wurde bisher vom Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung und vom IBBC e.V. begleitet und wird ab Mai 2011 im Rahmen des Projektes „Familienforum High-Deck – Interkulturelles Elternzentrum“ von AspE e. V. betreut. Um stärker auf sich aufmerksam und anderen Familien Mut zu machen, sich auch für ihre Kinder mit Behinderungen zu engagieren, wurde das Fest im Nachbarschaftstreff „mittendrin“ organisiert.

Das Fest der "Sonnenfamilien" wurde aus dem Quartiersfonds I des Programms "Soziale Stadt" der High-Deck-Siedlung finanziert.

Bildergalerie vom Fest der "Sonnenfamilien"